Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftbedingungen

der Studio.12 GbR,
Possartstr. 12,
81679 München
– nachfolgend „STUDIO.12“ genannt –

1. Geltungsbereich
Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für alle zwischen STUDIO.12 und dem Teilnehmer geschlossenen Verträge über Kurse der Fa. STUDIO.12.

2. Teilnahmebedingungen
An den Veranstaltungen von STUDIO.12 kann jeder teilnehmen, der das 18. Lebensjahr vollendet hat (Kinder und Jugendliche ab vollendetem 12. Lebensjahr mit schriftlicher Einwilligung der Erziehungsberechtigten), der sich angemeldet und die Kursgebühr entrichtet hat und sofern aus ärztlicher Sicht keine Bedenken bestehen. Der Teilnehmer willigt ein, eigenverantwortlich an dem Training teilzunehmen und STUDIO.12 von etwaigen Vorerkrankungen und körperlichen Einschränkungen über das Ausfüllen des Anmeldeformulars sowie vor der Kursstunde in Kenntnis zu setzen. STUDIO.12 behält sich vor, ggf. eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Teilnehmer vorlegen zu lassen und im Fall gesundheitlicher Bedenken den Teilnehmer vom Kurs auszuschließen.
Neukunden müssen mindestens fünf Minuten vor Ihrem ersten Kursbesuch im STUDIO.12 erscheinen. Bei späterem Erscheinen ist eine Kursteilnahme aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich.

3. Anmeldung und Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt mit Buchung über das Online-Buchungssystem von STUDIO.12 zustande. Die Teilnahme am STUDIO.12-Angebot (Einzelkurse, Kurspakete und Mitgliedschaften) führt zu einer Registrierung und Online-Eintragung im STUDIO.12-Buchungssystem. Der Teilnehmer kann über die Anmeldung im Online-Kursplaner über die ihm zur Verfügung gestellten Zugangsdaten von dort aus Kursbesuche online anmelden, stornieren und bezahlen. Ein Kursbesuch ist nur über Voranmeldung möglich. Kursanmeldungen werden von STUDIO.12 in zeitlicher Reihenfolge angenommen.

4. Bezahlung
Die vereinbarte Teilnahmegebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages, d. h. mit der Kursanmeldung des Teilnehmers fällig und über das STUDIO.12-Buchungssystem per Lastschrift eingezogen. Werden fehlerhafte Lastschriften des Teilnehmers an STUDIO.12 zurückgeschickt, bezahlt der Teilnehmer die zusätzlich anfallenden Bankgebühren sowie eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro. Der Teilnehmer ist zur Aufrechnung, auch wenn etwaige Gegenansprüche geltend gemacht werden nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von STUDIO.12 anerkannt wurden oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur befugt, wenn der Gegenanspruch aus dem selben Vertrag herrührt.

5. Rücktritt/Versäumnis
Ein Rücktritt des Teilnehmers vom Vertrag ist nach Maßgabe folgender Bestimmungen möglich:

a) Tritt ein Teilnehmer aus Gründen, die STUDIO.12 nicht zu vertreten hat, von einem Personal-Training-Kurs zurück, hat er dies mindestens 12 Stunden vor dem vereinbarten Kurstermin telefonisch, persönlich oder per E-Mail gegenüber STUDIO.12 mitzuteilen, ohne dass pauschalisierter Aufwendungsersatz fällig wird. Bei nicht fristgerecht erklärtem Rücktritt hat STUDIO.12 Anspruch auf pauschalierten Aufwendungsersatz in Höhe von 100 % der Kursgebühr.

b) Tritt ein Teilnehmer aus Gründen, die STUDIO.12 nicht zu vertreten hat, von einem sonstigen Kurs zurück, hat er dies mindestens acht Stunden vor dem vereinbarten Kurstermin STUDIO.12 über das Online-Buchungssystem mitzuteilen, ohne dass pauschalierter Aufwendungsersatz fällig wird. Bei nicht fristgerecht erklärtem Rücktritt hat STUDIO.12 Anspruch auf pauschalierten Aufwendungsersatz in Höhe von 100 % der Kursgebühr.

c) Nicht oder nicht voll in Anspruch genommene Termine verfallen, sofern sie nicht entsprechend den Bestimmungen unter a) oder b) vor Kursbeginn vom Teilnehmer abgesagt wurden. Der Teilnehmer ist für das Reservieren und Absagen seines Kursplatzes eigenverantwortlich. Er verpflichtet sich pünktlich zum vereinbarten Trainingstermin zu erscheinen. Bei Verspätung kann die versäumte Zeit nicht nachgeholt werden.

6. Kursausfall und Kursverlegung
Kurseinheiten, die aus Gründen ausfallen, die nicht im Verantwortungsbereich des Teilnehmers liegen, werden diesem erstattet bzw. nicht in Rechnung gestellt. Weitere Ansprüche von Teilnehmern wegen Nichtdurchführung von Kursen (z. B. im Fall höherer Gewalt) sind ausgeschlossen. STUDIO.12 ist berechtigt, bei Ausfall des Kursleiters einen Ersatzkursleiter einzusetzen oder Ersatztermin zu bestimmen.

7. Erstattung
Eine Erstattung von Teilnahmegebühren erfolgt ausschließlich bei rechtzeitiger Absage des gesamten Kurses oder bei Absage des Kurses durch STUDIO.12. Ein Anspruch auf Erstattung des Teilnehmers für eine von ihm nicht wahrgenommene Trainingseinheit besteht nicht.

8. Urheberschutz
Audiovisuelle Mitschnitte in den Veranstaltungen von STUDIO.12 sind nicht gestattet.

9. Haftung
STUDIO.12 haftet für Schäden jeglicher Art nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie auf einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruhen. Bei bestehenden Vorerkrankungen oder körperlichen Einschränkungen verpflichtet sich der Teilnehmer, die Kursleitung unbedingt vorher hierüber zu informieren. Bei Verletzung dieser Informationspflicht ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, sofern der Schaden in einem Zusammenhang mit der Vorerkrankung oder der körperlichen Einschränkung steht.

10. Leistungsumfang, Schriftform, Vertragsänderungen
Der Umfang der Leistung von STUDIO.12 ergibt sich aus der Veranstaltungsbeschreibung. Dieser Vertrag gibt die vollständige Vereinbarung zwischen STUDIO.12 und dem Teilnehmer wieder. Die Bestimmungen dieses Vertrages können nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen STUDIO.12 und dem Teilnehmer abgeändert werden.

11. Hausordnung
Der Teilnehmer ist verpflichtet, die gültige Hausordnung einzuhalten.

12. Datenschutz
Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert STUDIO.12 intern persönliche Daten. Diese unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden ohne Einwilligung der betroffenen Teilnehmer nicht an Dritte weitergegeben.

13. Salvatorische Klausel
Sollte eine Regelung dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so tritt an die Stelle dieser Bestimmung eine Regelung, die nach Sinn und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung dieser in rechtswirksamer Weise am Nächsten kommt. Gleiches gilt im Fall einer Regelungslücke. In jedem Fall wird dadurch die Wirksamkeit der Vertragsbedingungen im Übrigen nicht berührt.
München, im Januar 2014

Buchung einzelner Kursstunden
Einzelne Kursstunden werden zu einem bestimmten Kurstermin gebucht. Die Kursdauer ist 60 Minuten. Der Kursbesuch wird online über das STUDIO.12-Buchungssystem vom Teilnehmer gebucht und bezahlt. Wird der Termin bei Nichtteilnahme nicht rechtzeitig gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von STUDIO.12 vorher abgesagt, wird die Leistung als „teilgenommen“ verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers gegenüber STUDIO.12 besteht dann nicht.

Buchung von 20er/10er/5er-Karten
Diese Kurskontingente werden für einen Zeitraum von neun Monaten (20er-Karten), sechs Monaten (10er-Karten) oder vier Monaten (5er-Karten) gebucht. Die Kursdauer ist 60 Minuten. Der Kursbesuch wird online über das STUDIO.12-Buchungssystem vom Teilnehmer gebucht und bezahlt. Wird der Termin bei Nichtteilnahme nicht rechtzeitig gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von STUDIO.12 vorher abgesagt, wird die Leistung als „teilgenommen“ verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers gegenüber STUDIO.12 besteht dann nicht.

Buchung von Mitgliedschaften
Der Teilnehmer bucht mit einer Mitgliedschaft den unbeschränkten Kursbesuch für einen Monat. Mitgliedschaften sind nicht übertragbar. Ein vorzeitiger Austritt aus dem Vertrag ist nicht möglich. Einzelne Kursstunden werden zu einem bestimmten Kurstermin vom Teilnehmer gebucht. Die Kursdauer ist 60 Minuten. Die Mitgliedschaft wird online über das STUDIO.12-Buchungssystem vom Teilnehmer gebucht und bezahlt. Wird der Termin bei Nichtteilnahme vom Teilnehmer nicht rechtzeitig gemäß der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von STUDIO.12 vorher abgesagt, wird die Leistung als „teilgenommen“ verrechnet. Ein weiterer Anspruch des Teilnehmers gegenüber STUDIO.12 besteht dann nicht. Gebuchte Mitgliedschaften verlängern sich nicht, sondern enden automatisch nach Ablauf des gebuchten Monats. Das Kursangebot von STUDIO.12 variiert. Es gibt von Seiten des Teilnehmers keinen vertraglichen Anspruch auf bestimmte Kursarten oder eine bestimmte Kursanzahl.